Warning: A non-numeric value encountered in /home/.sites/376/site9509998/web/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5480

Häufige Fragen ans Institut für Therapeutisches Klettern

 

Literatursuche für eine Abschlussarbeit

Die beste Sammlung an Literatur finden Sie unter diesem Link:
www.franticwall.de/literaturverzeichnisse-klettern.htm
Wir haben eine Sammlung an Abschlussarbeiten in der Rubrik „Downloads“. Darüber hinaus besitzen wir aber leider keine weiteren Dokumente. Falls Sie uns weiter nennen können, auf die Sie gestoßen sind, werden Ihnen viele Besucher der Seite dankbar sein:-)

 

Muss ich eine Kletterausbildung haben, um teilnehmen zu dürfen?

Nein. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, dass wir lediglich „Kletter- und Sicherungserfahrung“ als Einstieg verlangen. Aber quasi alle, die noch keine Ausbildung haben, sind nach den Kursen im Bereich „Psychotherapie- und Pädagogik“ voll motiviert eine zu machen. Im Bereich Ergo- und Physiotherapie ist unser Kurs ja zugleich auch eine Kletterausbildung angelehnt an den Übungsleiter Sportklettern.

 

Darf ich dann mit der Ausbildung….?

Wir haben im Kurs einen zweistündigen Teil, der sich mit den rechtlichen und versicherungstechnischen Aspekten des Therapiekletterns auseinander setzt. Da hier einige Punkte als Grundlage wichtig sind, die den Rahmen sprengen würden, an dieser Stelle die Kurzversion: durch den Erwerb des Übungsleiters Therapieklettern haben Sie eine Kletterausbildung „in der Tasche“, die vor allem eines bringt: Sie werden dadurch genau wissen, wie der „durchschnittlich sorgfältige Übungsleiter Sportklettern“ in den verschiedenen Situationen tun muss, um nicht fahrlässig zu handeln. Sie dürften jetzt auch schon Klettern im Rahmen Ihres Berufes einsetzen, aber nur durch eine Kletterausbildung haben Sie die Sicherheit, richtig zu handeln!

Was die therapeutischen Inhalte betrifft aller drei Kurssparten, so kommt durch diese Ausbildung richtig viel Know-How dazu, aber das Klientel, mit dem man arbeiten darf wird gleich bleiben, d.h. es kommt auf den Grundberuf an. Gerade im Bereich Psychotherapie und Pädagogik gibt es aber ein reiches Feld an Möglichkeiten, das gesetzlich nicht reguliert ist, im Sinne eines „Berufsvorbehaltes“, also z.B. der Bereich Outdoor-Training, Erlebnispädagogik oder Coaching.

 

Ich bin kein „guter“ Kletterer/keine gute Kletterin, macht es trotzdem Sinn teilzunehmen?

Da können wir Sie gänzlich beruhigen! Die KursteilnehmerInnen sind stehts ein Gemisch aller Könnensstufen, was für das Kursgeschehen förderlich ist und das Klettern schwieriger Routen, ist keine Qualifikationsnotwendigkeit, um gut mit Klettern als Medium arbeiten zu können.

 

Kann man auf Raten zahlen?

Ja, im Bereich „Psychotherapie & Pädagogik“ ist dies auf alle Fälle möglich. Kommen Sie hier gerne auf uns zu und wir vereinbaren die Zahlungsmodalitäten. Im Bereich Physiotherapie und Ergotherapie bitten wir Sie hier die jeweiligen Kooperationspartner zu fragen.